Orte-in-MV.de Orte in MV



Tastaturkürzel
 
Suche 

 



Gorschendorf

Das kleine Fischerdorf liegt zwischen einer kleinen Hügelkette mit Erhebungen bis zu 77 m (Birkenberg) und dem Kummerower See. Von Gorschendorf ist das historische Fischrestaurant „Moorbauer“ gut zu erreichen. Durch den Ort führen zwei Wanderwege. Erstmals wurde die Siedlung in einem Teilungsvertrag über das Land Kalen und das Ländchen Hart zwischen Heinrich, Fürst von Mecklenburg, und Nicolaus, Fürst von Werle, 1314 erwähnt. Die Schreibweisen variierten im 14. Jahrhundert: Choratzendorp, Curatzendorpe oder Chorissendorp. Die Ortsbezeichnung stammt aus dem Slawischen und kann Brandhof oder Klugsdorf bedeuten. Die reich begüterte Familie von Levetzow besaß von 1369 bis zu Beginn des 17. Jahrhunderts das Gutsdorf Gorschendorf. In anderen Gütern (z.B. Groß Markow, Hohen Mistorf, Lelkendorf) konnte sie bis 1945 ihren Gutsbesitz erhalten. In einer Beschreibung von 1845 werden 16 Häuser, ein Hof, eine Mühle, eine Schule und eine Ziegelei angegeben. Im Dorf lebten 133 Einwohner. Gorschendorf „... liegt auf bergiger, wiesenreicher Feldmark am Cummerower See, sehr angenehm ...“. 1860 wurde das Gut vom großherzoglichen Finanzministerium aufgekauft und verpachtet. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Staatsdomäne in 41 Siedlerstellen aufgeteilt. 1958 gab es eine landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft und 25 Privatbetriebe.

Information
Anschrift: Öffnungszeiten: Kontakt:
Stadtinformation Malchin
Am Markt 1 / St. Johanniskirche
17139 Malchin
Mai bis September: Mo-Fr 10.00-13.00, 14.00-17.00, Sa 9.00-11.00; Oktober bis Mai: Mo-Fr 10.00-12.00, 13.00-16.00 fon: 03994/ 64 01 11
fax: 03994/ 64 01 23
mail: stadtinfo@malchin.de
hp: http://www.malchin.de

Kirche Gorschendorf

Die neugotische Backsteinkirche des 19. Jahrhunderts ist auf einem kreuzförmigen Grundriss errichtet. Die zwei Glocken von 1512 und 1859 stammen aus der Demminer Werkstatt Schünemann.

Baustil/Bauweise: Backstein, Neugotik

Kontakt:
Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Johannis Malchin, Pastor Thomas Waack
17139 Malchin, Schweriner Straße 5
Telefon: 03994/ 29 94 65
Telefax: 03994/ 29 94 66
malchin@kirchenkreis-guestrow.de
http://www.kirchenkreis-guestrow.de/malchin-gorschendorf.html

Schank- und Speisewirtschaft Moorbauer

Originell ist die Gaststätte bei Gorschendorf, da sie nur über eine Fähre erreichbar ist. Schon 1947 bot der Moorbauer Speisen und Getränke für Wasserwanderer an. Das Unternehmen erfreut sich wachsender Beliebtheit, erforderte aber Durchhaltevermögen von den Besitzern, denn mindestens einmal jährlich wird der Ort von Hochwasser überschwemmt. Seit 2000 gehört Familie Klingworth das Anwesen. Angeboten werden vorrangig Fischgerichte. Der Besucher gelangt über Pisede zum Parkplatz. Von dort führt ein kurzer Wanderweg an die Fährstelle.

Öffnungszeiten:
1. Mai bis Mitte Oktober 11.00-22.00, Montag geschlossen, nach Absprache auch außerhalb der Öffnungszeiten, bei Gruppen über 10 Personen wird um Anmeldung gebeten

Kontakt:
Dorfstraße 0
17139 Gorschendorf
Telefon: 03994/ 22 24 61
info@moorbauer.de
http://www.moorbauer.de

Wanderrundweg Mecklenburgische Schweiz

Der Wanderweg des Naturparks Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See führt als Rundweg über die Höhen der Mecklenburgischen Schweiz sowie um den Malchiner und Kummerower See.