Orte-in-MV.de Orte in MV



Tastaturkürzel
 
Suche 

 



Gatschow

Gatschow liegt südlich von Demmin und ca. 1 km nordöstlich von Beggerow. Hier befindet sich ein Os, ein von Schmelzwässern der Gletscher aufgebauter Wall aus geschichtetem Sand und Kies. Das Os beginnt bei Alt Gatschow und zieht sich ca. 40 km in südwestlicher Richtung über Stavenhagen bis Varchentin. Im Bereich von Alt Gatschow/Gatschow liegt der am besten erhaltene Teil des Os, auch als Wallberg bezeichnet. Die ursprünglich bewaldeten Oser sind heute überwiegend von Magerrasen- oder Trockenrasenvegetation überzogen. Hier treten seltene und vom Aussterben bedrohte Arten wie das Kleine Knabenkraut, der Baltische Enzian und das Zierliche Schillergras auf.

Information
Anschrift: Öffnungszeiten: Kontakt:
Stadtinformation Demmin
Bahnhofstraße 23a
17109 Demmin
Mo-Fr 9.00-12.00, Mo 13.00-16.00, Di u. Do 13.00-15.30 fon: 03998/ 22 50 77
fax: 03998/ 22 50 77
mail: info@demmin.de
hp: http://www.demmin.de

Naturschutzgebiet Wallberge und Kreidescholle bei Alt Gatschow

Das 20 ha große Gebiet, eine Teilfläche eines Oszuges, ist seit 1941 unter Schutz gestellt. Während des Schmelzens der Eismassen am Ende der letzten Eiszeit bildeten sich die Wälle aus Sand und Kies in den Eistunneln der Gletscher. Sie sind in der Landschaft als bahndammartige Wallzüge erkennbar. Der Oszug bei Gatschow ist mit einer Länge von 35 km der längste von Mecklenburg-Vorpommern. Das Schutzgebiet erreicht Höhen von 29 bis 40 m. Die zahlreichen vorkommenden Geschiebe sind zu Lesesteinmauern aufgeschichtet worden. Das Gebiet wird seit dem Mittelalter als Weideland genutzt. Der "Teufelsstein", ein sehr großer Findling, liegt am nördlichen Ende. Im Schutzgebiet kommen auf den Offenflächen Pflanzen der Magerrasenstandorte vor. Auf den Gesteinen sind 65 Flechten- und 25 Moosarten festgestellt worden. Ein Weg führt an das Nordende des Schutzgebietes.

Schafweide

Die Flächen um und auf dem Gatschower Os dienen als Weideflächen für Schafe.

Sandstrohblume

An extrem trockenen, kiesigen Stellen wächst die gelb-orange blühende Pflanze. Wo sie sich wohl fühlt, kann sie ganze Flächen bedecken.

Grasnelke

Auch diese Pflanze liebt trockene Standorte. Sie blüht rosa und hat eine kugelige Blütenform. Sie können sie entlang des Wanderweges von Gatschow zur Leistenower Mühle finden.